Mechthild Rawert KOMPAKT - August 2009

Liebe Leserin,
lieber Leser,

ich bin begeistert: Der von Frank-Walter Steinmeier vorgelegte „Deutschland-Plan“ zur Ökologisierung unserer Wirtschaft ist ein atemberaubendes Projekt. Hier sind reale Chancen und Angebote, Arbeitsplätze zu schaffen und gleichzeitig unsere gesamte Wirtschaft darauf einzustellen, dem Klimaschutz zu dienen. Wir müssen uns alle dem Klimawandel energisch entgegenstellen. Für uns Berlinerinnen und Berliner ist der Deutschlandplan geradezu ideal: Er passt zu unserer Produktions- und Dienstleistungsstruktur. Wir werden davon profitieren! Und außerdem: Abgelegt wird ein glasklares Bekenntnis zur Geschlechtergerechtigkeit, was mich als Frauen- und Gleichstellungspolitikerin sehr freut.

Widmen Sie ein wenig Ihrer Zeit unserer gemeinsamen Zukunft und lernen Sie das Konzept „Die Arbeit von morgen - Politik für das nächste Jahrzehnt“ für eine erstarkende Wirtschaft mit „grünen“ Technologien und mehr Arbeitsplätze kennen: www.spd.de.

Ulla Schmidt gehört dem Kompetenzteam nun auch offiziell an. Das ist mir eine besondere Freude. Gewisse Medien könnten sich auch einmal entschuldigen: bei den Bürgerinnen und Bürgern, die von ihnen ins Bockshorn getrieben wurden. Hochemotional und paparazzihaft wurde vorschnell ein Stab über eine Politikerin gebrochen, die vielen Lobbyisten aufgrund ihrer Fähigkeit, im gesundheitspolitischen Haifischbecken nicht nur zu überleben sondern im Interesse der Versicherten und PatientInnen auch politisch zu agieren, ein Stachel im Auge ist. Es hat nicht geklappt - gut so!

Das Feuer der Sozialdemokratie brennt. Wir wollen Zukunft gestalten. Ich danke allen Genossinnen und Genossen, die an diesem Wochenende die Wahlplakate aufgehangen haben. Auch mein Konterfei hängt: authentisch, mit Frohsinn und Fältchen, auf jeden Fall mit Tatkraft. Glück auf.

Ihre Bundestagsabgeordnete

Mechthild Rawert

AnhangGröße
Mechthild Rawert KOMPAKT - August 20092.06 MB