Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Von der SPD-Bundestagsfraktion wurde das Positionspapier „Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention – Herausforderung und Chance für eine inklusive Gesellschaft“ verabschiedet. Es wurde über einen mehrmonatigen Zeitraum hinweg von der eigens gegründeten Begleitgruppe der Fraktion zur Umsetzung der UN-Konvention gemeinsam mit Betroffenenvertreterinnen und -vertretern erarbeitet. Es zeigt Handlungsfelder und Zukunftsoptionen auf.

Als Gesundheitspolitikerin habe ich mich dabei mit dem Recht auf eine bedarfsgerechte gesundheitliche Versorgung befasst. Menschen mit Handicaps scheitern in Berlin bei der freien Arztwahl oft schon am fehlenden Aufzug – 80 % aller Berliner Arztpraxen sind (noch) nicht behindertengerecht!

Ich fühle mich unseren sozialdemokratischen Grundwerten verpflichtet - und die entsprechenden Forderungen der UN-Behindertenrechtskonvention nach gesetzlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, die allen Menschen die gleichen Chancen für gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen.

AnhangGröße
SPD_Positionspapier_UN-Behindertenrechtskonvention.pdf493.32 KB