Fr., 18. September 2009

Eine demokratische Integrationspolitik für ein stabiles Miteinander leitet sich nicht aus dem Denken in kulturellen Mustern ab. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten haben mit unserem Regierungsprogramm ein Konzept für eine Integrationspolitik mit Zukunft vorgelegt. Wir wollen, dass in unserem Land Menschen mit verschiedener Herkunft eine gemeinsame Zukunft aufbauen können. Wir wollen EinwandererInnen in ihrem Mut stärken, hier in Deutschland ihre Heimat zu finden", so die SPD-Bundestagsabgeordnete für Tempelhof-Schöneberg,
Mechthild Rawert.

Mi., 16. September 2009

Die interkulturelle Seniorenfreizeitstätte HUZUR im Schöneberger Kulmerkiez organisiert regelmäßig Putzaktionen, bei denen die Katzlerstraße im Kulmerkiez von Nachbarn , Kindern und Jugendlichen sowie VertreterInnen der Berliner Politik gesäubert wird.
Mit von der Partie bei der nächsten Putzaktion der KehrbürgerInnen wird die SPD-Bundestagsabgeordnete für Tempelhof-Schöneberg, Mechthild Rawert, sein.

Mi., 16. September 2009

Vor dem Höhepunkt des Jugendwahlprojektes U18 - der U18-Wahl am 18.09.2009 - wendet sich Mechthild Rawert in einem Grußwort an die jungen Wählerinnen und Wähler:

Liebe U-18jährige,

sehr gern unterstütze ich die U 18-Wahl und freue mich, dass Ihr Euch so früh politisch interessiert und engagiert. Demokratie lebt vom Mitmachen, da zählt jede Stimme von jedem und jeder.

Sa., 12. September 2009

Gemeinsam mit dem SPD-Generalsekretär Hubertus Heil wird die Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert das TV -- Duell in ihrem Wahlkreis verfolgen. Ebenfalls mit dabei sind Michael Müller, Landes- und Fraktionsvorsitzender der Berliner SPD, Ekkehard Band, Bezirksbürgermeister von Tempelhof-Schöneberg und Lars Oberg, Mitglied des Abgeordnetenhauses.

Fr., 11. September 2009

Am Dienstag, den 15. September um 19.30 Uhr lädt die SPD-Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert gemeinsam mit der SPD Friedenau und Schöneberg-City zu einer Diskussion mit Prof. Gesine Schwan ein. Die Veranstaltung findet im Nachbarschaftsheim Schöneberg, Hosteinische Straße 30 statt.

Do., 10. September 2009

PolitikerInnen diskutieren bei Kaffee und Kuchen mit BürgerInnen im Garten der AWO-Spukvilla in Berlin-Tempelhof. Mit dabei sind:
Michael Müller, Landes- und Fraktionsvorsitzender der Berliner SPD
Mechthild Rawert, Bundestagsabgeordnete für Tempelhof-Schöneberg
Dilek Kolat, Vorsitzende der SPD Tempelhof-Schöneberg, stv. Fraktionsvorsitzende
Oliver Schworck, Bezirksstadtrat für Bürgerdienste, Ordnungsaufgaben, Natur und Umwelt

Mi., 9. September 2009

Angesichts des erneuten S-Bahn-Chaos' in Berlin erklärt die Berliner
Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert:

Dass der Berliner Senat die Zahlungen an die S-Bahn für September erneut drastisch kürzen will, ist folgerichtig. Ich begrüße zudem, dass die Staatsanwaltschaft mittlerweile Ermittlungen aufnimmt. Es kann nicht angehen, dass die Deutsche Bahn AG die Bürgerinnen und Bürger ebenso wie die Politik durch mangelhafte Informationen an der Nase herum führt. Hier will der Schwanz mit dem Hund wedeln.

Di., 8. September 2009

Die aktuelle wirtschaftliche Situation soll Anlass sein, mehr über die Rahmenbedingungen zur Finanzierung des Mittelstandes zu erfahren. Die konkrete Situation in Berlin und der Kreativwirtschaft soll aus Sicht von °mstreet-Unternehmen, einem Netzwerk von Medienunternehmen im Herzen Berlins, sowie der Investitionsbank Berlin mit in die Diskussion einfließen.
Gern laden wir Sie zu einer Gesprächsrunde mit ExpertInnen zur Frage der Finanzierung für den Mittelstand, speziell der Kreativwirtschaft, ein.


Di., 1. September 2009

Liebe Genossin, lieber Genosse,

und wieder ist heiße Wahlkampfzeit: Du bist herzlich eingeladen: Lass uns gemeinsam bis zum Wahltag für unsere sozialdemokratische Politik  bei Nachbarn, FreundInnen und KollegInnen, beim Einkauf ebenso wie am Arbeitsplatz oder in der Kneipe werben. Die Info-Stände, Steckaktionen und Hausbesuche machen Spaß! Dennoch ist deutlich erkennbar, dass viele Menschen noch unsicher sind, sie wollen unsere Ziele und Positionen kennenlernen, erwarten von uns, dass wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten um die gesellschaftliche Deutungshoheit kämpfen.

Fr., 28. August 2009

Politikerinnen diskutieren mit BürgerInnen über sozialdemokratische Bildungspolitik und die Berliner Schulstrukturreform. Die Berliner SPD startet zum Schulbeginn an diesem Wochenende die landesweiten Aktionstage "Gute Bildung für alle". Gelegenheit für die Berlinerinnen und Berlinern, mit PolitikerInnen über sozialdemokratische Bildungspolitik und die Berliner Schulstrukturreform zu diskutieren, gibt es am Samstag, 29. August ab 10.00 Uhr am Infostand Winterfeldtstraße / Ecke Maaßenstraße.