NEWSLETTER: Mechthild Rawert - im Bundestag für Sie! Ausgabe 01/2021

Das neue Jahr beginnt produktiv: Von nun an erscheint mein Newsletter mit Informationen aus dem Bundestag und meinem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg wieder regelmäßig.

Bei Interesse abonnieren Sie diesen auf meiner Website www.mechthild-rawert.de.

Sie finden hierin Informationen und Einladungen:


    1. Monatliche telefonische Bürger*innen-Sprechstunde

jeden ersten Dienstag im Monat von 17 bis 18:30 Uhr unter der Rufnummer 030 78 95 30 20.
Die nächsten Termine sind somit der 2. Februar, der 2. März und der 6. April. 

    2. Gesundheit, Inklusion und Pflege: Sie fragen - wir antworten
       Sağlık, Icerme ve Bakım: Siz sorun - biz cevaplayalım!

Sie haben Fragen zu diesen Bereichen?

Bitte zögern Sie nicht mit Güllü Kuzu, Gesundheitsmanagerin, in Kontakt zu treten:
Lütfen Güllü Kuzu ile, Sağlık ve Bakım yönetimi, iletişime geçmekten çekinmeyin;

  • jeden dritten Montag von 12 bis 15 Uhr, also am 18. Januar,15. Februar, 15. März 2021
  • jeden dritten Freitag von 10 bis 13 Uhr, also am 22. Januar, 19. Februar, 19. März 2021

telefonisch: 0176 50 65 58 10 (vorzugsweise) oder 030 70 07 43 60
per E-Mail: Güllü Kuzu, Büro Mechthild Rawert, MdB: mechthild.rawert.ma05@bundestag.de

Farklı ve renkli Tempelhof-Schöneberg'imize kültürel hassasiyete dayalı destek vermek istiyorum. Bunlar hepimiz için geçerlidir: Eşit Haklar. Eşit Fırsatlar. Eşit Saygı.
Ich möchte hiermit auch eine kultursensible Unterstützung für unser vielfältiges Tempelhof-Schöneberg geben. Für uns alle gilt: Gleiche Rechte. Gleiche Chancen. Gleicher Respekt.

   3. "Erinnerung braucht einen Ort - Doch das Zeugnis lebt fort: der jüdische Beitrag
       zu unserem Leben“

VORANKÜNDIGUNG zur Videoschalt-Veranstaltung der Bundestagsabgeordneten Mechthild Rawert am Sonntag, den 31. Januar 2021, 14 Uhr

Erinnern – Gedenken – Mahnen

1. Am 27. Januar 2021, 11 Uhr gedenkt der Deutsche Bundestag aller Opfer des Nationalsozialismus. Die Gedenkstunde steht diesmal zugleich im Zeichen des Jubiläumsjahrs „321 – 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ – LIVE-Übertragung unter www.bundestag.de 

2. Sollten Sie sich zwischen dem 27. und 31. Januar im Freien bewegen und zufälligerweise an einem der zahlreichen Erinnerungs- und Gedenkorte in Tempelhof-Schöneberg vorbeikommen, gedenken Sie bitte der Opfer des Nationalsozialismus. Hier finden Sie die Auflistung: „Verfolgung durch den Nationalsozialismus – Wohnortnahe Gedenkorte in Tempelhof-Schöneberg“ für Ihre Spaziergänge.

3. Künstlerisches Werk: Während der Veranstaltung „Doch das Zeugnis lebt fort: der jüdische Beitrag zu unserem Leben“ wird es zu einer imaginären Begegnung zwischen der jüdischen Lyrikerin und Schriftstellerin Gertrud Kolmar, die von Schöneberg aus ihren Todesgang ins Konzentrationslager Auschwitz antreten musste und dort vergast wurde, und dem in Israel geborenen und seit 2013 in Berlin lebenden Schriftsteller Mati Shemoelof kommen.

Das neue Jahr beginnt produktiv: Von nun an erscheint mein Newsletter mit Informationen aus dem Bundestag und meinem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg wieder regelmäßig. Bei Interesse abonnieren Sie diesen auf meiner Website www.mechthild-rawert.de
Sie finden hierin Informationen und Einladungen
1. Monatliche telefonische Bürger*innen-Sprechstunde
jeden ersten Dienstag im Monat von 17 bis 18:30 Uhr unter der Rufnummer 030 78 95 30 20
Die nächsten Termine sind somit der 2. Februar, der 2. März und der 6. April. 
2. Gesundheit, Inklusion und Pflege: Sie fragen - wir antworten
Sağlık, Icerme ve Bakım: Siz sorun - biz cevaplayalım!
Sie haben Fragen zu diesen Bereichen?
Bitte zögern Sie nicht mit Güllü Kuzu, Gesundheitsmanagerin, in Kontakt zu treten:
Lütfen Güllü Kuzu ile, Sağlık ve Bakım yönetimi, iletişime geçmekten çekinmeyin;
jeden dritten Montag von 12 bis 15 Uhr, also am 18. Januar,15. Februar, 15. März 2021
jeden dritten Freitag von 10 bis 13 Uhr, also am 22. Januar, 19. Februar, 15. März 2021
telefonisch: 030 70 07 43 60 oder 0176 50 65 58 10
per E-Mail: Güllü Kuzu, Büro Mechthild Rawert, MdB: mechthild.rawert.ma05@bundestag.de
Farklı ve renkli Tempelhof-Schöneberg'imize kültürel hassasiyete dayalı destek vermek istiyorum. Bunlar hepimiz için geçerlidir: Eşit Haklar. Eşit Fırsatlar. Eşit Saygı.
Ich möchte hiermit auch eine kultursensible Unterstützung für unser vielfältiges Tempelhof-Schöneberg geben. Für uns alle gilt: Gleiche Rechte. Gleiche Chancen. Gleicher Respekt.
3. "Erinnerung braucht einen Ort - Doch das Zeugnis lebt fort: der jüdische Beitrag zu unserem Leben“
VORANKÜNDIGUNG zur Videoschalt-Veranstaltung der Bundestagsabgeordneten Mechthild Rawert am Sonntag, den 31. Januar 2021, 14 Uhr
Erinnern – Gedenken – Mahnen
1. Am 27. Januar 2021, 11 Uhr gedenkt der Deutsche Bundestag aller Opfer des Nationalsozialismus. Die Gedenkstunde steht diesmal zugleich im Zeichen des Jubiläumsjahrs „321 – 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ – LIVE-Übertragung unter www.bundestag.de 
2. Sollten Sie sich zwischen dem 27. und 31. Januar im Freien bewegen und zufälligerweise an einem der zahlreichen Erinnerungs- und Gedenkorte in Tempelhof-Schöneberg vorbeikommen, gedenken Sie bitte der Opfer des Nationalsozialismus. Eine Liste „Verfolgung durch den Nationalsozialismus – Wohnortnahe Gedenkorte in Tempelhof-Schöneberg“ für Ihre Spaziergänge stellen wir Ihnen zur Verfügung.
3. Künstlerisches Werk: Während der Veranstaltung „Doch das Zeugnis lebt fort: der jüdische Beitrag zu unserem Leben“ wird es zu einer imaginären Begegnung zwischen der jüdischen Lyrikerin und Schriftstellerin Gertrud Kolmar, die von Schöneberg aus ihren Todesgang ins Konzentrationslager Auschwitz antreten musste und dort vergast wurde, und dem in Israel geborenen und seit 2013 in Berlin lebenden Schriftsteller Mati Shemoelof kommen.

 

AnhangGröße
210114_Gedenkorte_T-S, Gudrun Blankenburg und Mechthild Rawert, MdB.pdf287.42 KB