Mechthild Rawert lädt zum 31.1. ein: Erinnerung braucht einen Ort - Anmeldung bitte bis einschließlich Do. 28.1.

Erinnerung braucht einen Ort
Doch das Zeugnis lebt fort - Der jüdische Beitrag zu unserem Leben


EINLADUNG zur Online-Veranstaltung am Sonntag, den 31.1.2021, 14 Uhr
Anmeldung bitte bis einschließlich Donnerstag, den 28.1.2021


Der 27. Januar ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Gedacht wird der Befreiung der Überlebenden des nationalsozialistischen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau durch Soldaten der Roten Armee am 27. Januar 1945.

Zusammen mit Kooperationspartner*innen aus Tempelhof-Schöneberg gedenkt die Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert (SPD) und ihr Team der entrechteten, verfolgten und ermordeten Menschen durch die Nazi-Diktatur im Rahmen einer rund einstündigen Videoschalt-Veranstaltung am Sonntag, den 31. Januar 2021, 14:00 Uhr.

Wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte bis Donnerstag, 28.1.2021 unter folgender E-Mail-Adresse oder telefonisch an:
mechthild.rawert.wk@bundestag.de | Telefon: 030 78 95 30 20 (Mo. - Fr. 9:30 - 13:30 Uhr)

Wir bitten um Anmeldung mit vollständigem Namen und Telefonnummer (für Rückfragen).
Sie erhalten den Link zur Videokonferenz am Freitag zugemailt. Zur Teilnahme benötigen Sie einen Computer mit Kamera und Mikrofon, sowie den Internetbrowser Google Chrome oder Microsoft Edge. Für Smartphones mit Android oder iOS ist eine App erhältlich. https://jitsi.org/#download. Die Veranstaltung wird ebenfalls in meinem YouTube-Kanal übertragen. http://youtube.mechthild-rawert.de

Da Sie bereits Kontakt mit uns hatten, erhalten Sie heute diese E-Mail. Wir glauben, dass die Veranstaltung für Sie von Interesse sein könnte. Wenn Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten möchten, teilen Sie dies mir gern unter abbestellung@mechthild-rawert.de mit.

Weitere Angaben zum Programm und zum Anmeldeprozedere entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Mit solidarischen Grüßen
Mechthild Rawert

HINWEIS:
In Corona-Pandemie-Zeiten sind besondere Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten. Vielleicht kommen Sie bei Ihren Spaziergängen an einem der zahlreichen Erinnerungs- und Gedenkorte in Tempelhof-Schöneberg vorbei. Gedenken Sie bitte der Opfer des Nationalsozialismus durch eine Schweigeminute. Hier die Auflistung „Verfolgung durch den Nationalsozialismus – Wohnortnahe Gedenkorte in Tempelhof-Schöneberg“:
https://www.mechthild-rawert.de/sites/default/files/210114_Gedenkorte_T-S,%20Gudrun%20Blankenburg%20und%20Mechthild%20Rawert,%20MdB_2.pdf

--
Mechthild Rawert
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreisbüro
Crellestraße 48
10827 Berlin
www.mechthild-rawert.de

Fon 030 78953020
Fax 030 78953003
mechthild.rawert.wk01@bundestag.de

AnhangGröße
210131_Einladung_Erinnerung_braucht_einen_Ort.pdf148.47 KB