Vor Ort

Einen Tag die Politik erleben



Am 26. August 2016 morgens um 7.30 Uhr startete am Rathaus Tempelhof wieder eine meiner politischen Tagesfahrten. Frisch und fröhlich machte sich die Gruppe, begleitet von einer Betreuerin des Bundespresseamtes und meiner Mitarbeiterin im Wahlkreisbüro, Manuela Harling, auf den Weg zum Reichstagsgebäude.

Vortrag im Plenarsaal und Diskussion über die anstehenden Gesetzesvorhaben

Nach dem notwendigen Sicherheitscheck informierte sich die Gruppe bei einem Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals des Deutschen Bundestages über Abläufe des deutschen Parlamentes, über die Rolle der einzelnen Abgeordneten und die der Fraktionen. Aufklärung gab es auch über die Hintergründe zu den häufig leeren Reihen bei Plenarsitzungen. Kaum jemand weiß, dass zeitgleich zu den Plenardebatten Arbeitsgruppen tagen, Besuchergruppen anwesend sind, Gespräche mit Verbänden und Organisationen geführt werden. BürgerInnen können aber darauf vertrauen, dass - je nach Thema - die zuständigen FachpolitikerInnen immer anwesend sind.

SPD Berlin beschließt die Einführung der Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP)


Die Berliner SPD ist eine progressive Partei. Das gilt insbesondere auch die SPDqueer - Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung. Ich freue mich über diese bundesweit agile SPD-Arbeitsgemeinschaft sehr. Ihre Bundesvorsitzende Petra Nowacki, eine Tempelhof-Schönebergerin, wird von mir ebenso nach Kräften unterstützt wie die SPDqueer Berlin. Unser gemeinsames Ziel: Jeder Mensch muss sein Leben selbstbestimmt entfalten können, bestehende Diskriminierungen sind zu beseitigen.

Besuch beim THW Ortsverband Tempelhof-Schöneberg

Von Manuela Harling, Mitarbeiterin im Wahlkreisbüro Mechthild Rawert

Bei der letzten Weihnachtsfeier des THW Ortsverbands Tempelhof-Schöneberg entstand die Idee, neben Mechthild Rawert auch ihren Bundestagskollegen Gerold Reichenbach zu einem Vor-Ort-Termin einzuladen. Gerold Reichenbach ist seit 1976 Mitglied im THW, seit 1998 Landesvorsitzender der THW-Vereinigung Hessen und seit 2011 hochgeschätzter Vorsitzender des Deutschen Komitees für Katastrophenvorsorge e.V. und damit ein kompetenter Ansprechpartner für die Kamerad*innen des THW.

Zwei SPD-Bundestagsabgeordnete, die in unterschiedlichen Ausschüssen arbeiten und aus unterschiedlichen Bundesländern kommen „unter einen terminlichen Hut zu bekommen“, ist schwierig. Deshalb brauchte der Termin einen langen Vorlauf - und dann kam es kurzfristig doch noch anders. Mechthild Rawert, Berichterstatterin für die Soziale Pflegeversicherung in der SPD-Bundestagsfraktion musste kurzfristig einen Berichterstattungstermin für das aktuell auf der Agenda des Bundestages stehende Pflegeberufegesetz wahrnehmen. So kam ich, Mitarbeiterin im Wahlkreisbüro, in den Genuss dieses sehr interessanten Treffens am 16. Mai.

Frauenmärz Tempelhof-Schöneberg: Ladies only! – Frauen erobern das politische Berlin

„Ladies only“ hieß es am Freitag, dem 31. März 2017. Traditionell lade ich während des Tempelhof-Schöneberger Frauenmärzes Frauen zu einer politischen Tagesfahrt in das politische Berlin ein.

So trafen sich am vergangenen Freitagmorgen 50 Frauen aus Tempelhof-Schöneberg am Tempelhofer Rathaus. Sie wurden von meiner Mitarbeiterin Manuela Harling, die die Gruppe den Tag über begleitete, empfangen. Im Bus wurde erst einmal herzhaft gelacht, denn der Betreuer, der der Gruppe vom Bundespresse- und Informationsamt der Bundesregierung zur Seite gestellt worden war, war sehr verdutzt, dass er es mit einer reinen Frauengruppe zu tun hatte.

BERLIN MACHEN – Aktionstag am 6. Mai 2017

Weltweit sollen mehr als 75 % der gerauchten Zigaretten einfach in der Landschaft landen. Damit sind Zigarettenkippen der häufigste Müll, der auf unseren Straßen und Plätzen herumliegt. Zigarettenkippen verschandeln aber nicht nur das Stadtbild, sondern sind auch schädlich für Mensch und Umwelt. Hunderte giftiger Chemikalien sind darin enthalten.

Inhalt abgleichen